Schneebericht vom Tegernsee

Skifahren, rodeln, genießen

So weiß, so schön! Der Winter hat dem Tal ein Kleid aus Schnee übergeworfen. Das freut alle, die sich gern an der knackig frischen Luft bewegen. Ob Spazierengehen, Skifahren, Langlaufen oder Rodeln: Die wunderschöne Landschaft rund um den Tegernsee hat in Sachen Wintersport viel zu bieten. Unsere Top-Tipps:

  • Die größte Pistenauswahl haben Skifahrer und Snowboarder im Skigebiet Spitzingsee-Tegernsee. Von Enterrottach führt eine Mautstraße hinauf zur Talstation der 4er-Sesselbahn Sutten und damit zum Einstieg ins Wintersportvergnügen.
    In Kreuth sind die Lifte am Hirschberg und am Kirchberg geöffnet, beide ideal für Anfänger, Kinder und alle, die ein paar beschauliche Skistunden verbringen möchten.
    Gleich am Eingang ins Tegernseer Tal erwartet das kleine Skigebiet am Oedberg große und kleine Skifahrer und Snowboarder mit Doppelschlepplift und das Kinderland mit Seil-Liften, Förderband und Skikarussell.
  • Für Langläufer ist das Tegernseer Tal ein einziger Traum, und zwar egal, ob man lieber klassisch oder im Skatingstil unterwegs ist. Im schneesicheren Kreuth kann man sich oft sogar noch auspowern, wenn am See schon der Frühling eingezogen ist.
  • Rodeln und Schlittenfahren kann man – natürlich! – auf der anspruchsvollen und steilen Rodelbahn vom Wallberg, eine der längsten in ganz Deutschland. Während man hier bequem mit der Gondel zum Start schwebt, geht es hinter Kreuth bei der Rodelbahn von der Buchsteinhütte erst einmal per pedes bergauf – das allerdings in allerfeinster Berglandschaft! Die kurze Rodelbahn an der Prinzenruh in Bad Wiessee wiederum ist gerade für kleinere Kinder bestens geeignet.


Vor einem Wintersport-Ausflug an den Tegernsee unbedingt den aktuellen Schneebericht und die jeweils geöffneten Anlagen, Ski- und Rodelpisten checken. Die entsprechenden Infos auf einen Blick gibt’s hier: tegernsee.com/schneebericht

Zur genussvollen Stärkung nach allen Outdoor-Erlebnissen empfehlen wir natürlich einen Besuch in der Schlosswirtschaft Tegernsee.

Fotos: Tegernseer Tal Tourismus